sanieren und profitieren Drucken

Das Gebäudeprogramm unterstützt schweizweit die energetische Sanierung von Gebäuden und in den meisten Kantonen den Einsatz erneuerbarer Energien – und dies während zehn Jahren. Als Sonderschau ist es zusammen mit Minergie und den Energie-fachstellen der Ostschweizer Kantone

vom 2. bis 6. September an der Messe Bauen & Modernisieren in Zürich präsent. Das von Bund und Kantonen getragene Gebäudeprogramm fördert während zehn Jahren zwei Bereiche: schweizweit die energetische Sanierung der Gebäudehülle und in den meisten Kantonen den Einsatz erneuerbarer Energien, die Abwärmenutzung und die Optimierung der Haustechnik. Insgesamt stehen pro Jahr bis zu 300 Millionen Franken aus der CO2-Abgabe und kantonalen Beiträgen zur Verfügung. Hausbesitzerinnen und -besitzer profitieren von Fördergeld, langfristig tiefen Energiekosten und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Gebäudehülle: auch Fördergelder für Einzelbauteile

Bei der Dämmung der Gebäudehülle unterstützt Das Gebäudeprogramm neben Gesamtsanierungen auch Einzelbauteile wie den Ersatz von Fenstern oder die Dämmung von Wänden, Dach und Böden. Der Beitrag ist schweizweit einheitlich. Für den Fenstersatz beträgt er Fr. 70.-/m2. Die Dämmung gegen das Aussenklima wird mit Fr. 40.-/m2 und die Dämmung gegen unbeheizte Räume mit Fr. 15.-/m2 unterstützt. Die kantonalen Zusatzförderungen im Bereich erneuerbare Energien sind von Kanton zu Kanton unterschiedlich.

Sonderschau Das Gebäudeprogramm: Halle 5, Stand D 26

Wer mehr über Das Gebäudeprogramm erfahren will, besucht den Stand D 26 (Halle 5) an der Bauen & Modernisieren. Dort stellt sich das Programm zusammen mit Minergie und Energiefachstellen der Ostschweizer Kantone vor. Neben kompetenten Ratschlägen zu Sanierungen können Interessierte auch mehr darüber erfahren, wie sie am besten vorgehen, um ihr Gesuch einzureichen. Besonders Interessierte können täglich stattfindende Vorträge besuchen. Wer ein Gesuch stellen will, findet alle wichtigen Unterlagen auf der zentralen Plattform www.dasgebaeudeprogramm.ch.

Wichtig: Nur wer alle Bedingungen erfüllt, erhält Fördergeld.