Neuheiten and more

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spezielles kurz vorgestellt Neuheiten Ich bin dann mal weg …
Ich bin dann mal weg … PDF Drucken

„Tannhäuschen“ heißen die ersten mobilen Naturholzhütten der niedersächsischen Trendbau GmbH. Diesen Herbst feiern die neuen transportablen Naturunterkünfte Premiere. Harsefeld – Echte Naturliebhaber zieht es ins Freie, nicht nur für den kurzen Spaziergang, sondern auf Dauer. Doch bisher war die Auswahl an wetterfesten Unterkünften in freier Natur begrenzt: Zelt, Bus, Wohnwagen oder Wohnmobil – mehr Alternativen gab es nicht.

Das hat die niedersächsische Trendbau GmbH geändert. In einer dreijährigen Entwicklungsphase hat sie unter der Marke Tannhäuschen die ersten mobilen Naturholzhütten Deutschlands entwickelt und gebaut. Die neueste Generation Tannhäuschen feiert diesen Herbst Premiere. Sie verbindet den Charme echter Naturholzhütten mit der Mobilität eines Wohnwagens.

Doch das Konzept der Tannhäuschen zielt auch auf sesshaftere Naturfreunde ab. Tannhäuschen lassen sich auch ohne Achse auf dem stabilen Trägerrahmen an den schönsten Naturflecken abstellen. Egal ob Waldlichtung, am Seeufer oder per Helikopter auf 2000 Meter Höhe – eine Baugenehmigung ist nicht erforderlich, nur die Erlaubnis des Grundbesitzers.

Das schafft völlig neue Nutzungsmöglichkeiten für Wanderer, Jäger, Angler und Hobbygärtner, die ihr Tannhäuschen auch auf dem eigenen Rasen als Gartenlaube abstellen können. Oder als Freiluftsauna oder auch als wetterfeste Unterkunft für Waldkindergärten, die ebenfalls auf Tannhäuschen setzen.

„Unsere Kunden suchen das unverfälschte Naturerlebnis“, sagt der Gründer von Tannhäuschen und Geschäftsführer der Trendbau GmbH, Gerhard Naujoks.

Angefangen hatte alles, als der Unternehmer selbst eine Unterkunft für sein Revier suchte, und feststellen musste, dass es kein passendes Angebot gab. „Ich wollte keine Plastik-Fremdkörper in die Natur stellen, sondern eine Unterkunft, die genauso natürlich ist wie der Wald, der sie umgibt.“

www.tannhaeuschen.de