Wohnen and more

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Innenausbau Decorate Trennung mit Durchblick
Trennung mit Durchblick PDF Drucken

 Ob zum Wohnen oder Arbeiten – grosse, lichtdurchflutete Räume vermitteln ein offenes, angenehmes Ambiente. Gleichzeitig bieten jedoch kleinere Zimmer oder Büros oft benötigte Ruhezonen und Rückzugs-Möglichkeiten. Mit gläsernen Trennwand-Systemen lassen sich Räume optimal aufteilen und die Vorzüge beider Varianten

kombinieren. „Individuell angefertigte Zargen und Rahmen bewirken elegante und gleichzeitig stabile Lösungen, die von der einfachen Flügeltür bis zu deckenhohen Wandsystemen reichen“, erklärt Franz Deubl, Geschäftsführer der Deubl Alpha GmbH aus München. „Selbst Dach- und Wandschrägen sind dabei kein Problem.“ Mit AT 23 und AT 23 E bietet das Unternehmen beispielsweise filigrane Anschlagtürzargen aus Aluminium, die mit einer Ansichtsbreite von nur 23 Millimetern die derzeit schmalsten Modelle auf dem Markt sind.

Nach erster Planung, wo und in welcher Grösse Trennwände und Türen zum Einsatz kommen, lassen sich die Systeme mit unterschiedlichsten Füllungen versehen: Satiniertes Glas bietet bei Bedarf Sichtschutz, ohne dem Raum an Helligkeit zu nehmen. Sicherheitsglas, ESG oder VSG, sorgt in Kombination mit passenden Zargen und Beschlägen für Schalldämmung und schafft eine vertraute Atmosphäre. Für einen umfassenden Service fügt Deubl Alpha allen geplanten Zargen, Rahmen und Beschlägen verbindliche Konstruktionszeichnungen bei, mit denen Kunden passgenaue Füllungen und Türen direkt beim Glaser bestellen können. „So ermöglichen wir allen Weiterverarbeitern wie Glasern, Tischlern, Metall- oder Trockenbauern sowie Architekten, unsere Systeme einzusetzen, ohne sich vorher intensiv mit dem Thema Glasbau zu beschäftigen“, ergänzt Franz Deubl. „Statik und Belastungsgrenzen sind in den Fertigungsplänen bereits berücksichtigt.“