Teiche and more

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Die perfekte Welle PDF Drucken
re-naturWasser und Garten - Eine ideale Kombination, die alle Sinne anspricht und das grüne Wohnzimmer zu einem Ort der Entspannung und des inneren Auftankens macht. Viele Grundstückeigentümer erfüllen sich zu Beginn des neuen Jahres den Wunsch nach Wasserflächen im Garten und planen den Bau eines Garten- oder Schwimmteiches. Hierbei spielt das ökologische Bewusstsein eine zunehmend grosse Rolle: Die Teiche sollen ein gesundes Ökosystem bilden und darüber hinaus keine Energiefresser sein. Moderne Teichtechnologien setzen genau hier an. Zum Beispiel ein pneumatischer Luftmotor, der das Wasser schonend umwälzt und reinigt und somit eine sparsame, umweltbewusste Alternative zu herkömmlichen Pumpsystemen darstellt.„Der Luftmotor eignet sich für Gartenbesitzer, die sich für ihren Teich eine kontrollierte Wasserumwälzung wünschen, durch die das Wasser gefiltert und somit haptisch, optisch und geschmacklich rein wird“, erklärt Jörg Baumhauer, Geschäftsführer der re-natur GmbH in Ruhwinkel, die seit mehr als zehn Jahren unter anderem professionelle Bauteile für den Teich- und Schwimmteichbau anbietet. Hierbei legt das Unternehmen besonderen Wert darauf, dass sich die Technologien ökologisch gut einbinden lassen. Dies gilt auch für den Luftmotor: „Die Umwälzung des Wassers geht hier weitaus weniger rabiat vonstatten als bei vielen gängigen Pumpen. Die Organismen im Teich werden auf diese Weise geschont und dazu arbeitet das Gerät sehr energiesparend“, so Baumhauer.

Der Clou an dem System: Das Wasser wird ausschliesslich mit Hilfe von Luft in Bewegung versetzt. Hierzu wird die Luft  mittels eines 60 bis 100 W-Kompressors in ein spezielles Verteilersystem geblasen. Die eingeblasene Luft nimmt das Wasser in Schächten mit nach oben und sorgt so für die erforderliche Wasserbewegung im

re-naturTeich. Angeschlossen an den Skimmer (Oberflächenablauf) eines Filtersystems

bewirkt der Motor eine kontinuierliche Reinigung der Wasseroberfläche. Der Einsatz einer Pumpe mit mechanischen Bauteilen wird hierdurch obsolet, was Vorteile hat: „Handelsübliche Pumpensysteme haben eine Förderleistung von mindestens 5-10 cbm/h und einen Stromverbrauch von mind. 350 W/h. Hierdurch entstehen für den Benutzer hohe Energiekosten. Darüber hinaus erzeugen diese Pumpen eine starke Strömung, die das Wasser mit hoher Geschwindigkeit an den Mikroorganismen vorbeirauschen lässt, so dass diese die gelösten Nährstoffe oft nicht mehr aufnehmen können. Dies ist ungünstig für das natürliche Gleichgewicht und die ökologische Filterung in Teichen“, berichtet Jörg Baumhauer.

Durch den Einsatz des Luftmotors wird der Energiebedarf im Vergleich zu Standardpumpen deutlich auf 60 bis 100 W/h reduziert. Darüber hinaus bewegt dieses System das Wasser im Teich in langsamen Strömungen zu den Mikroorganismen und sorgt damit für eine sorgfältige Reinigung. Auch andere Lebewesen im Teich werden geschützt, da sie nicht mit dem den Luftmotor antreibenden Kompressor in Kontakt kommen und verletzt werden können.

Der nur etwa Din A4 grosse Kompressor kann ausserhalb des Teiches installiert und aufgrund seiner Kompaktheit nahezu unsichtbar gemacht werden. Mit dem Luftmotor ist er über einen dünnen Schlauch verbunden, der sich ebenfalls gut kaschieren lässt. Zusammen bilden die Bauteile ein extrem wartungsarmes System, das im Sommer wie im Winter einsatzbereit ist. „Wir haben hier den Vorteil, dass es keine Faserfänger und Siebe gibt, die regelmässig gesäubert werden müssen und das Gerät beschädigen können, wenn sie verstopfen. Da der Kompressor ausserdem nur mit Luft und nicht mit Wasser gefüllt ist, kann er im Winter nicht kaputt frieren“, so Baumhauer. Denjenigen, die mit der Planung eines Garten- oder Schwimmteiches befasst sind, empfiehlt der Experte, im Dienste der Umwelt und der Energieeffizienz die Installation eines Luftmotors als Alternative zu traditionellen Pumpsystemen zu prüfen.

www.re-natur.de