Die Profis

Banner
Banner
Banner
Home Das Haus Haustechnik Neues Gütesiegel für Schweizer Pellets
Neues Gütesiegel für Schweizer Pellets PDF Drucken

Überwachung der gesamten Prozesskette garantiert für die Qualität von PelletsPellets als Energieträger sind gross im Kommen. Ein neues Zertifikat verleiht der Kundschaft die Sicherheit, das bestgeprüfte Schweizer Produkt zu erhalten. Die CO2 freien Holz-Pellets spielen bei der Umstellung auf erneuerbare Energien eine immer bedeutendere Rolle. Strenge Qualitäts-Kontrollen gab es schon vorher (DINplus-Pellets). Doch das neue Zertifikat ENplus überwacht nicht nur den Rohstoff, sondern erstmals die gesamte Prozesskette von der Herstellung über die Lagerung bis zum Transport. Dank einer eigenen Identifikations-Nummer können die Pellets vom Lagerraum des Kunden bis zum Hersteller zurückverfolgt werden.

Die beteiligten Handelsunternehmen und Transporteure haben sich dahingehend verpflichtet, periodischen Prüfungen durch unabhängige Kontrolleure zu stellen. Ein neues Zertifikat verleiht der Kundschaft die Sicherheit, das bestgeprüfte Schweizer Produkt zu erhaltenDas Zertifikat garantiert dem Konsumenten eine nach allen Qualitätsstandards hergestellte und zugestellte Lieferung. Dennoch gibt es bei verschiedenen Anbietern Unterschiede beim Energiewert der Pellets, für den nebst dem angegebenen Heizwert, auch der Feinanteil, die Festigkeit und der Aschenschmelzpunkt entscheidend sind. Das kann sich auf die Energiekosten auswirken. Die AEK Pellet AG in Solothurn geht beim Rohstoff schon seit Jahren den strengen Weg der Selbstkontrolle. Die Güte des Rohstoffs, der aus vollständig entrindeten Restholzarten unter Beachtung des Trockengehalts verarbeitet wird, untersteht bei Anlieferung und Herstellung einer periodischen Kontrolle.

Die AEK Pellet AG in Solothurn geht beim Rohstoff schon seit Jahren den strengen Weg der SelbstkontrollePeter Kurth, Geschäftsführer der Werkstätte für Behinderte in Madiswil, stiess in einem Praxisvergleich zwischen herkömmlichen Pellets und den AEK Pellets auf beachtliche Resultate. Über zwei gleich lange Heizperioden ergab sich ein Minderverbrauch von 10 - 15% mit AEK Pellets, die zudem wesentlich geringere Werte von Staubentwicklung, Aschegehalt und Rückstände im Ofen brachten. Unter diesen Aspekten bestätigt Peter Kurth eine Energiekosten-Einsparung von 5%. Die Pellets entstehen aus Restprodukten von Schweizer Holzverarbeitungsbetriebe, was kurze Transportwege bedeutet. Die AEK Pellets AG bietet einen einzigartigen Heimlieferservice an. Über den Online-Shop können Pellets in 15-kg-Säcken, einzeln, oder palletweise bestellt werden. Die Lieferung erfolgt innert 48 Stunden.

Weitere Infos unter www.aekpellet.ch oder www.sackware.ch